Sprachlernklasse 1b

Projekt: Diese Sprache spreche ich zuhause

Am Morgen wünschten wir uns, jeder in seiner Muttersprache, einen guten Morgen. Die Kinder kommen aus Serbien, Ghana, Rußland, Usbekistan und der Türkei.
Wir betrachteten unseren Kinderatlas und suchten die Länder, aus denen wir kommen. Jeder Schüler malte die Flagge seines Landes und hängte sie im Klassenzimmer auf. Die Eltern halfen beim Schreiben der Morgenwünsche. Seitdem hängen unterschiedlichste Sprachen in unserem "kleinen Klassenzimmer“.

Im Schuljahr 2006/2007 gab es zum ersten Mal eine Sprachlerngruppe an unserer Schule. Derzeit erhalten 9 Kinder in Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht intensiven Deutschunterricht.
Damit wir aber nicht von den deutschen Kindern isoliert sind, werden wir in den musischen und künstlerischen Fächern von unserer Klassenlehrerin Frau Marzinka unterrichtet. So sind wir fast täglich mit der ganzen Klasse 1b zusammen. Deutschunterricht macht uns am meisten Spaß!

Alles ändert sich - sagen die Kinder der Sprachlernklasse 1b

Seit ich in der Schule bin:

  • muss ich immer früh aufstehen und früh ins Bett (Kathrin) bin ich besser geworden im Lesen (Alen)
  • fühl ich mich größer, früher im Kindergarten habe ich nur gespielt und gebastelt (Veronika)
  • muss ich immer drei Hausaufgaben machen (Eugenia)
  • muss ich früh aufstehen, ich muss lernen und in die Mittagsbetreuung gehen (Aylin)
  • kann ich gut rechnen (David)
  • mag ich gerne lesen und rechnen und die Pause (Artur) ist der Tag schön, Schule macht Spaß! (Kübra)
  • rechne ich und male (Melisa)
  • seid ihr alle ganz schön groß geworden (Frau Kunz)

Frau Eva Maria Kunz

   
   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.