Neue Töne an der Schillerschule. Sätze, die vorher nicht denkbar waren, werden nun ausgesprochen:

  Dienste 3 Dienste 2  
Dienste 4 Dienste 1  

 

Manchmal gibt es Dinge, die bringen nur Vorteile. Bei den beiden Arbeitsgemeinschaften bedeutet dies: Vorteile für Schüler und für Lehrer.

Die Schüler profitieren natürlich bei Verletzungen von einem gut ausgebildeten und vor allem von einem hoch motivierten Schulsanitätsdienst. Ein großer Vorteil! Oft lassen sogar die Schmerzen etwas nach, wenn die Wunde mit einem freundlichen Lächeln verbunden wird.

Bei den Streitschlichtern gibt es garantiert keine Strafen. Wenn das kein Vorteil ist!

Streitschlichter oder Mediatoren, wie sie auch genannt werden, sind keine Richter. Das Ziel der Streitschlichtung ist die Vermittlung zwischen den Parteien, um ein Abkommen abzuschließen, das beide unterschreiben können.

Die Lehrer/innen profitieren natürlich auch davon, wenn der Schulsanitätsdienst sich um verletzte Schüler kümmert. Dass die Vorteile der Streitschlichtung immer mehr gesehen werden, bezeugt eine Tatsache, die gleichzeitig der Stolz aller Streitschlichter an unserer Schule ist:

Vor allem aus dem Grundschulbereich werden immer häufiger Streitende von den Lehrkräften praktisch an die Streitschlichter überwiesen.

Dienste 7Dienste 8Den größten Vorteil aber haben diejenigen, denen der Lohn für ihr Engagement auch gebührt: die Schulsanitäter/innen und die Streitschlichterlinnen.

Es ist die Hingabe, mit der die Schüler ihre Dienstpläne ausarbeiten, die von diesem Vorteil zeugt.

Es ist ihr Dienst, dessen Einhaltung sie auch eifersüchtig überwachen.

Es ist ihr Wissen, das sie beim Dienst anwenden und sie sind stolz darauf.

Dass die Dienstpläne von den Schülern selbstständig und ohne Streit aufgestellt werden, hängt vielleicht auch etwas damit zusammen, dass bei der Ausbildung der Streitschlichter und der Schulsanitäter viel Raum für die persönliche Reifung gegeben ist.

Dienste 9

Das ist es, was die Schulsanitäter und Streitschlichter erreichen wollen:

Schüler, die sich friedlich und respektvoll begegnen.

K. Schreiner

   
   
   
   
   
   
© ALLROUNDER