Am Freitag, dem 9. Juli 2010, war es endlich soweit! Um 19 Uhr zogen wir, die Klasse 3b, mit Sack und Pack in den kleinen Turnraum, der einer Sauna glich, ein und richteten uns ein gemütliches Nachtlager! Warum? ... Weil uns Lesen großen Spaß macht und wir einmal die ganze Nacht lesen wollten.
Auch viele kuschelige Freunde kamen nach und nach aus den Taschen und Rucksäcken herausgekrochen z.B. Ketchup, das Pferd oder Dimiti, der Riesenteddy.

Wir waren alle sehr aufgeregt! Was wird uns erwarten?
"Ich hab Angst, dass ein Geist kommt heute Nacht"
"Darf ich wirklich die ganze Nacht lesen?"
"Ich will aber auch schlafen!"
"Was soll ich denn machen, wenn jemand schnarcht? Da kann ich nicht schlafen!"

SchatzDie Zeit verging wie im Fluge. Zuerst gingen wir mit der Taucherin Marianne auf Schatzsuche. Das war eine lustige Geschichte, bei der wir auf einer Schatzkarte suchen mussten, wo wir weiterlesen müssen, um ans Ziel zu kommen.
Es war gar nicht so leicht, den Schatz zu finden!

Kannst du ihn sehen?

Jedes Kind hat ein Buch, das ihm besonders gut gefällt, vorgestellt, um dem einen oder anderen eine neue Leseidee zu vermitteln.

Das Angebot an Büchern war groß! Kinderkrimis, Kinderromane, Comics, Sachbücher ..... und natürlich dürfen die Gruselgeschichten bei einer Lesenacht nicht fehlen!
Dicht zusammengerückt saßen wir im Kreis und lauschten gespannt der Gruselgeschichte  ..... als wir plötzlich zusammenzuckten ..... ein Kettenrasseln ............


"HUHUU ......... " tönte es von Fern. "Der Geist ist daaaaaaa", rief einer mit zitternder Stimme! Doch unsere Neugier war größer und so bewaffneten wir uns mit Taschenlampen und folgten mutig den Geräuschen und fanden nicht einen Geist NEIN  zwei Geister Wir haben alle unseren Mut zusammengenommen und sind immer zu zweit den langen, dunklen Weg zu den Geistern gegangen, weil sie uns etwas Süßes mitgebracht hatten, das wollten wir natürlich schon haben!

Doch so einfach haben die Geister ihr Mitbringsel nicht hergegeben ..... sie wollten einen Spruch hören ..... Nur gut, dass wir vorher die Gruselgeschichte gelesen hatten! Da fiel uns schnell ein Spruch ein:

"Lieber guter Geist,
nur dass du es weißt,
ich habe keine Angst vor dir,
aber du vor mir?" ....

Puhh ... geschafft!

Aber mir haben ganz schön die Beine gezittert!

Nach dieser aufregenden Geisterstunde war ich froh, dass ich mich gemütlich in mein Nachtlager verkriechen und in meinem lustigen Buch weiterlesen konnte. Es war natürlich ganz dunkel im Turnraum und es leuchteten nur die Taschenlampen, weil alle Kinder in ihren Schlafsäcken lagen und mit der Taschenlampe gelesen haben.

Die ganze Nacht??? So genau weiß ich das nicht, weil mir irgendwann beim Lesen die Augen zugefallen sind ......

Am Samstagmorgen ließen wir die Lesenacht bei einem gemeinsamen Frühstück mit den Eltern ausklingen.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals bei unseren beiden Elternsprecherinnen für die Vorbereitung sehr leckerer Butterbrezen sowie bei Herrn Knöferl und der Schulleitung für die Bereitstellung des Turnraums.

Es war für alle ein tolles Erlebnis, am liebsten würden wir gleich morgen wieder eine Nacht in der Schule verbringen ..... die Idee einer Mathenacht ist entstanden! biggrin

Button

Lesetipps der Klasse 3b


- "Gregs Tagebuch 1-3" von Jeff Kinney
- "Das Geburtstags-Picknick" von Jane Pilgrim
- .Pia und das Schlossgespenst" von Ingrid Uebe
- .Linafina Zauberfee: Dreimal verflixter Wunschzauber" von Judith Keller
- "Hexe Lilli: Der Drache und das magische Buch" von Knister
- "Tina und Timmi" von Paul Maar
- "Kommissar Kugelblitz und der goldene Drache" von Ursel Scheffler
- "Kommissar Kugelblitz und die rote Socke" von Ursel Scheffler

 

Klasse 3b

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.