Projekt Schule & Beruf

Vertiefte Berufsorientierung

 

Zielgruppe dieses Projekts, finanziert von der Stadt Augsburg, der Agentur für Arbeit und der gfi gGmbH als Träger, sind die Schüler ab der 7. Klasse bis zu ihrem hoffentlich erfolgreichen Übergang von der Hauptschule in den Beruf. Im Rahmen dieses Projekts bietet unsere Sozialpädagogin Frau Schneider den Schülerinnen und Schülern Hilfe und Unterstützung, beginnend bei der Berufsorientierung und der Praktikumssuche, bei der Berufswahl und allen dazugehörigen Fragen. Vor allem die Bewerbungshilfe und die Vorbereitung auf Tests und Vorstellungsgespräche sollen den Schülern den Zugang zum Beruf erleichtern und dazu beitragen, dass möglichst viele von ihnen nach Abschluss der Schule eine Ausbildung beginnen können. Wem dies nicht gelingt, der erhält zumindest Rat und Tipps bei der Suche nach geeigneten Überbrückungsmöglichkeiten.

Zu dieser Vertieften Berufsorientierung fanden daher auch im vergangenen Jahr wieder eine Reihe von Projekten statt, die sich an Schüler wie Eltern in der Phase von Berufswahl und Bewerbung wandten. Dabei konnte keines dieser Projekte gelingen ohne die Kooperation mit Schulleitung, Klassenleitern und Fachlehrern, mit der Berufsberaterin Frau Joas, die heuer das erste Jahr an unserer Schule war, sowie mit anderen Pädagogen und Fachleuten aus der gfi und anderen Institutionen.

U. a. gab es Präventionsangebote zu Klassenklima & Kooperation mit Frau Schüürmann von der Brücke e.V, zwei weitere Einheiten bei intau-Lernstatt, um der Berufswahl neue Impulse zu verleihen ("Mädchen und Technik" (MuT) sowie ein "Potentialassessment" für Jungs, die auch für soziale Berufe offen waren), nach dem Zwischenzeugnis einen Elternabend mit der Berufsberaterin, Besuche an Schulen und im BIZ und natürlich die Berufsinfonachmittage. Zusätzlich fanden, finanziert vom "Stärken vor Ort"-Förderprogramm, zwei Elternabende und ein Jobparcours für die Klasse 9M statt, außerdem - wie jedes Jahr - der gfi-Fähigkeitenparcours für 8a, 8b und 9M und die Werkstatt-Praktika (ein Modul der Vertieften Berufsorientierung) für die 7. und 8. Regelklassen.

Werkstatt-Praktika im bfz - im Rahmen der Vertieften Berufsorientierung

Die Werkstatt-Praktika in den Werkstätten des Beruflichen Fortbildungszentrums (bfz) GmbH ermöglichen den Schülern intensive praktische Einblicke in verschiedene Berufsfelder und ihre Anforderungen, damit sie ihre Fähigkeiten und Neigungen besser kennenlernen und passende Berufe finden.

Fähigkeitenparcours für die Klassen 8a, 8b und 9M

Der gfi-Fähigkeitenparcours zum Beruf findet meist zur Schuljahresmitte statt: Einen Vormittag lang können die Schüler an verschiedenen Stationen berufliche Interessen, Fähigkeiten und Kenntnisse ausprobieren. In spielerischer Form entdecken sie Neigungen und Fähigkeiten und erfahren, welche Qualifikationen für die unterschiedlichen Aufgabenstellungen gebraucht werden. Zum Schluss gibt es noch eine Prämierung für das beste Team, denn ohne Kooperation und Teamarbeit geht im Arbeitsleben nichts!

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.