Die AG Streitschlichter 2010

Die Streitschlichter haben die Aufgabe, Konflikte zwischen Schülern so zu lösen, dass es am Ende keinen Verlierer gibt. Die Einmischung von Lehrkräften und die Verhängung von Schulstrafen können dadurch weitestgehend vermieden werden.

Wie kommt es zu einem Schlichtungsgespräch?

Die Streitenden kommen auf die Schlichter zu oder werden von ihnen angesprochen. Auch Lehrer können Streitende zu den Schlichtem schicken. Während jeder Pause haben mehrere Streitschlichter Dienst, zu erkennen sind sie an ihren blauen Westen. Die Schlichtungsgespräche finden in der Regel in der Pause im Streitschlichterzimmer statt. In dringenden Fällen kann auch während der Unterrichtszeit geschlichtet werden.

Wie verläuft ein Schlichtungsgespräch?

Die Streitschlichter bleiben neutral und stehen unter Schweigepflicht. Sie schlichten immer im Zweierteam und achten auf die Einhaltung von Gesprächsregeln, die die Streitenden akzeptieren müssen:

  • Ehrlichkeit
  • ausreden lassen
  • keine Ausdrücke und Beschimpfungen

Die Streitenden schildern den Streit jeweils aus ihrer Perspektive. Nach Klärung der Sachlage werden mit Unterstützung der Streitschlichter selbstbestimmte Konfliktlösungen erarbeitet, indem die Konfliktparteien Lösungsvorschläge machen und gemeinsam vertretbare Lösungsmöglichkeiten durchsprechen.
In einem Vertrag werden die Lösungen festgehalten, auf die sich die Streitenden einigen können. In einer zweiten Sitzung etwa eine Woche später kann überprüft werden, ob sich der Konflikt tatsächlich gelöst hat.

Wie wird man Streitschlichter?

Zur Zeit engagieren sich 20 Schüler aus den 7. bis 10. Klassen an der Schiller-Schule für ein möglichst harmonisches Schulklima. Bei der Entscheidung für die Wahlfächer zu Beginn eines Schuljahres kann sich jeder für die Ausbildung und Arbeit als Streitschlichter entscheiden, der ...

  • sich sprachlich gut ausdrücken kann,
  • gerne im Team verantwortlich handelt,
  • sich gegen Gewalt und Streit einsetzen will,
  • Einfühlungsvermögen besitzt und
  • bereit ist öfter mal auf das eigene Pausenvergnügen zu verzichten.

Die Ausbildung erfolgt während der wöchentlichen AG-Zeiten hauptsächlich durch Rollenspiele und endet mit der theoretischen und praktischen Prüfung. Danach finden regelmäßig Teambesprechungen und Supervision statt.
Einmal jährlich gibt es ein Treffen aller Streitschlichter mit einem besonderen Programm (z.B. Party, Stadtralley, Kino o.ä.).

Am Ende des Schuljahres erhält jeder Streitschlichter eine Urkunde, die nicht nur sein Engagement, sondern auch seine besonderen sozialen Fähigkeiten würdigt.

Ch. Hitzier

   
   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.