So begann der Jahresbericht über die AG "Musisches Werken" vom letzten Jahr. Und auch heuer war dies wieder unsere Devise.
Dabei gab es keinen Leistungs- und Zeitdruck. Jeder arbeitete nach seinen Fähigkeiten und hatte Spaß daran. Das schließe ich auch daraus, dass einige Schülerinnen diesmal schon im dritten Jahr an dieser AG teilnahmen.
Zwölf Buben und Mädchen der 5. bis 8. Klassen kamen regelmäßig am Mittwochnachmittag, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Zu Beginn des Schuljahres stellten wir Herbstwindlichter her. Zuerst schnitten wir Kürbisformenaus Tonpapier aus und hinterklebten sie mit Transparentpapier. Auch Igellampen sind auf diese Weise entstanden.
Aus den bekannten Himmel- und Hölle-Spielen fertigten wir Igel.

Anschließend falteten wir 24 Sterne für einen Adventskalender, die jeder individuell ausgestaltete. Im Advent äußerten einige Kinder den Wunsch, Adventskränze und Türkränze herzustellen. Wer so etwas schon einmal gemacht hat, der kann nachvollziehen, warum die im Verkauf relativ viel Geld kosten.
Man darf sagen, dass es eine Herausforderung war, nur mit einem Drahtring und Bindedraht und viel verschiedenem Naturmaterial einen Kranz zu binden. Danach wurden die Kränze geschmackvoll ausgestaltet.
An dieser Stelle ein Dankeschön an Herrn Greiner, der uns aus seinem Garten eine große Menge Material zur Verfügung gestellt hat.

Gleich anschließend fertigten wir Zeitungsständer, die ihr vielleicht schon als Bild der Woche auf unserer Homepagegesehen habt.
Wir sägten Motive aus Holzplatten, bohrten Löcher, nähten die Stoffeinlagen und musterten diese mit Kartoffeldruck oder Batik. Danach wurden die Teile zusammengesetzt und es entstand ein Zeitungsständer, der nun seinen Dienst tun kann.
Da Jasmin aus der 8. Klasse diesen Zeitungsständer in der 5. Klasse bereits in WTG hergestellt hatte, entschied sie sich für eine Holzlampe mit elektrischem Stromkreis, wie ihn die Schüler der 5. Klasse in diese Schuljahr hergestellt haben.

Da die meisten ziemlich großen Spaß am Nähen mit der Nähmaschine hatten, blieben wir eine Weile dabei. In der Nähwerkstatt wurden Rapskernkissen, Kuschelkissen, Computer-Tiere und verschiedene Taschen genäht.

Dass man Verpackungsmaterial nicht immer wegwerfen muss, lernten wir anschließend. Jeder von euch hat schon einmal die Kartoneinlagen gesehen, in denen Melonen transportiert und angeboten werden. Daraus bastelten wir Schildkröten und Marienkäfer. Die runde Schale wurde ausgeschnitten, angemalt und mit Krepppapierkügelchen beklebt. Die Füße, Fühler oder Schildkrötenköpfe wurden aus Pfeifenputzern geformt und an den Tieren befestigt.

Einmal hatten wir noch das Glück, dass die Schulküche frei war und so haben wir Spaghetti mit Hackfleischsoße zubereitet.

Zu guter Letzt bestickten wir Gästehandtücher mit schönen Motiven.

Außerdem haben wir auch immer wieder den jeweiligen Jahreszeiten und Festen entsprechend Dekorationen für die Aula-Gestaltung hergestellt und aufgehängt. Wer die schönen Ergebnisse sehen möchte, der muss nur regelmäßig in die Schaukästen im Eingangsbereich schauen. Dort sind auch immer wieder die Ergebnisse aus den verschiedenen Jahrgangsstufen in Werken/ Textiles Gestalten (WTG) ausgestellt.

B. Schaich Fachlehrerin Ernährung und Gestaltung

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.