Aufgrund der Umbaumaßnahmen am Königsplatz fand die Aktion diesmal in der Annastraße / Ecke Steingasse statt.

 

StrassenkinderMit diesem Projekt machten die Schülerinnen und Schüler auf die Situation von Straßenkindern in aller Welt aufmerksam. Sie verrichteten dabei symbolisch typische Arbeiten, mit denen sich Straßenkinder in armen Ländern ihr Überleben sichern. Die Schülerinnen und Schüler boten den Passanten Kleinigkeiten gegen Spenden aus ihren Bauchläden an.

 

Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Einfeldt und Frau Bschorr-Schmidke hatten sie sich vorher im Unterricht mit dem Thema Straßenkinder beschäftigt. Am Aktionstag konnten sie die Lebenssituation dieser Kinder hautnah erleben.

 

Gruppenfoto 1Auch Herr Grab, 3. Bürgermeister von Augsburg, war beeindruckt: „Toll, was die Kinder für ein Engagement gezeigt haben. Ich hoffe, dass auch die vielen Passanten etwas über die Situation von Straßenkindern erfahren haben. Zum Dank für das Engagement komme ich euch gerne mal in der Schule besuchen."

Die meisten Leute waren sehr interessiert und viele haben die Aktion mit einer Spende unterstützt.

 

Die Aktion wurde von der Organisation »terres des hommes« mit einem Infostand unterstützt, auch Frau Wieland, unsere Konrektorin, stattete den Schülerinnen und Schülern einen Besuch ab.Strassenkinder 2

 

Begeistert waren "die Straßenkinder" von dem Angebot, in Henry's Coffee-World kostenlos ein warmes Getränk zu bekommen und sich dort aufwärmen zu dürfen. Ein herzliches Dankeschön dafür!

 

 

 

Gruppenfoto 2

Hier noch der Bericht von Julia und Sarah aus der Klasse 7a

Wir, die Klassen 5a und 7a, waren am Freitag, dem 18.11.2011, mit unseren Lehrerinnen Frau Einfeldt und Frau Bschorr-Schmidke in der Annastraße. Wir nahmen an der Aktion "Straßenkind für einen Tag" teil und haben für Straßenkinder in Bolivien gesammelt. Viele Leute haben etwas gespendet und einige Leute haben uns ignoriert oder blöd angemacht.
Nach einiger Zeit kam Frau Maugg von der Augsburger Allgemeinen, hat einige von uns über die Aktion interviewt und hat Fotos geschossen.
Wie jedes Jahr hatten wir auch diesmal einen großen Karton dabei, in dem sich einige von uns als Straßenkind fühlen durften. Auch unser 3. Bürgermeister, Herr Grab, kam vorbei und wurde mit uns fotografiert. Als uns kalt war, durften wir uns in einem Cafe aufwärmen. Wir haben eine leckere heiße Schokolade mit Sahne bekommen.

Insgesamt haben wir 701,93 € eingenommen. Wir würden es jederzeit wieder machen.

   
   
   
   
   
   
© ALLROUNDER