Verabschiedungsfeier für Rektor Breunig und Konrektor Koller

Aus denkwürdigem Anlass fand am 27. Oktober 2011 eine ganz besondere Feier in der Schillerschule statt: Gemeinsam wurden der bisherige Rektor, Georg Breunig, und der bisherige 2. Konrektor, Reinhard Koller, verabschiedet.

 

TrioDenkwürdig war der Anlass auch deswegen, weil Georg Breunig vor sage und schreibe 41 Jahren als Junglehrer an die Schillerschule gekommen war und ihr seitdem die Treue gehalten hatte.

Ein vielseitiges und umfangreiches Programm in der bis auf den letzten Platz besetzten Aula

spiegelte die große Wertschätzung wider, die man den beiden frischgebackenen Ruheständlern von allen Seiten entgegenbrachte.

Nachdem die Klasse 7a unter Leitung von Frau Bschorr-Schmidke mit einem schwungvollen Becher-Rap das Programm eröffnet hatte, begrüßte Frau Wieland, Konrektorin und derzeitige kommissarische Leiterin der Schillerschule, die Gäste. Ein Begrüßungslied des Sing- und Spielkreises der 4. Klassen unter Leitung von Frau Marzinka leitete über zu den Abschiedsworten, die Herr Nickmann, Leitender Schulamtsdirektor, stellvertretend für das gesamte und durch alle amtierenden Schulrätinnen und Schulräte vertretene Schulamt, sprach. Ehe Herr Köhler, Bildungs- und Schulreferent der Stadt Augsburg, Herr Lang, Leiter des Jugendhauses fabrik und Frau John, Vorsitzende des Elternbeirates, ihre Grußworte an die Zuhörerinnen und Zuhörer richteten, erfreute Vesila Emir aus der 4b mit ihrem Cellospiel die Zuhörerschaft. Nach „Karawane“, einem Stück, das die 6b unter Leitung von Herrn Pauli auf den Boomwhackers vorführte, sprachen die Schülersprecherin Veronika Marinko und Schülersprecher Jamay Dennis, beide aus der Klasse 9a, im Namen der gesamten Schülerschaft Dankesworte an Herrn Breunig und Herrn Koller. Als Geschenke übergaben sie Bildcollagen aller Schulklassen und das Buch „Schiller-Schüler sagen DANKE mit Schiller-Gedanken“. Alle Klassensprecher/innen - von der 2. bis zur 10. Klasse – überreichten echte Rosen mit persönlichen Widmungen aller Schülerinnen und Schüler. Ein paar ambitionierte Schriftsteller/innen hatten in der Schreibwerkstatt von Frau Brosche sehr persönliche Abschiedstexte geschrieben und trugen diese nun vor. Im Anschluss daran gab es den Tanz „Seven Jumps“ der 3a unter Leitung von Frau Fröhlich, ein Ruhestand-ABC aller Zweitklässler/innen unter Leitung von Frau Marzinka, Frau Durst und Frau Winter und den Tanz „Got 2 luv u“, den die AG Tanz unter Leitung von Frau Kuhn einstudiert hatte.

Anschließend sprach Frau Wieland im Namen des gesamten Lehrerkollegiums dankende Abschiedsworte. Dem Lied „Vois sur ton chemin“, das der Chor der 3. bis 7. Klassen unter Leitung von Herrn Fiedler, Frau Serafin und Herrn Pauli vortrug, folgte die Interpretation des Schiller-Gedichts „Hoffnung“ der 9b unter Leitung von Frau Kraus und die schauspielerische Umsetzung „Zauberlehrlinge“ der 10 M unter Leitung von Frau Gruber - frei nach Goethe.

Nach einer Abschiedsrede von Herrn Breunig selbst gab es einen Gruß ehemaliger Kolleginnen und Kollegen unter Leitung von Frau Schepp und den „Irischen Segensgruß“, den der Lehrerchor unter Leitung von Herrn Greiner vortrug. Die Vorführung des Films „School’s out“, den die Schulspielgruppe unter Leitung von Frau Bschorr-Schmidke und Herrn Pauli erarbeitet hatte, rundete das Programm gelungen ab.

Schon wollten sich alle auf den Imbiss stürzen, den Schülerinnen der 9cM unter Leitung von Frau Schaich, Frau Huber, Frau Rosenwirth und Frau Thaller lecker zubereitet hatten, da gab es plötzlich laute Rufe: „Extrablatt, Extrablatt!“ Die Schülerzeitungsredaktionen von Frau Brosche und Frau Durst hatten eine Abschieds-Sonderausgabe der SchillySchote gestaltet und überreichten diese nun Herrn Breunig und Herrn Koller. Für alle Gäste gab es eine Mini-Ausgabe dieses Extrablattes.

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.