Die Schullandheimfahrt der Klasse 5b nach Violau  content

Schullandheim 5b

Montag, 6.2.12
Trotz krankheitsbedingter Ausfälle und nach einigen tränenreichen Abschieden fuhren wir mit unserer Patenklasse 3a nach Violau ins Schullandheim. Je näher wir kamen, umso aufgeregter wurden alle! Bei der Ankunft begrüßte uns der Schullandheimleiter Herr Mayer sehr nett und informierte uns über das Haus. Die Zimmer waren schnell verteilt und so blieb uns noch ein bisschen Zeit vor dem Mittagessen, um die Gegend mit einem Spaziergang zu erkunden.
Nach einer großen, leckeren Mahlzeit besuchten manche Kinder die Meerschweinchen, andere spielten Fußball und einige verwendeten zum ersten Mal die mitgebrachten Plastikschlitten (Poporutscher). Nach dem Kaffee bezogen wir erfolgreich unsere Zimmer und Betten und gestalteten in unserem Wohnzimmer Zimmerplakate, um unsere Türen zu verschönern. So brach die erste Nacht an, die für die meisten Kinder erst spät begann, da das Einschlafen in einem fremden Bett für viel Aufregung sorgte.

Dienstag, 7.2.12
Nach einer kurzen Nacht begannen wir erstmal mit einem großen Frühstück und tauschten unsere ersten Erfahrungen fern von zu Hause aus. Danach wachten beim Qi Gong mit Frau Thaller auch die müdesten Kinder endlich auf. Um das erste Heimweh zu lindern, schrieben wir Postkarten und Briefe an die Familien. Bevor es ein weiteres köstliches Mittagessen gab, vertraten wir uns bei einem Spaziergang um Violau die Füße.
Am Nachmittag stellten wir mit Frau Thaller und vielen Zutaten unsere eigenen Seifen her. Außerdem aktualisierten wir unser Schullandheimtagebuch und eröffneten die Tischtennismeisterschaften. Auch an der Airhockey-Platte war immer etwas los. Mit einer Vorlesegeschichte endete der zweite Schullandheimtag.

Mittwoch, 8.2.12
Frisch ausgeschlafen starteten wir mit einem erneut köstlichen Frühstück und anschließendem Qi Gong in den Tag. Nachdem wir in unserem Schullandheimtagebuch weiter geschrieben hatten, folgte eine Runde Tischtennisspielen oder Poporutscherfahren. Leider musste der Besuch des Bauernhofes aufgrund der eisigen Kälte ausfallen.
Nach dem Mittagessen starteten wir eine Schnitzeljagd mit unseren Patenkindern quer durch Violau. Abends wurden dann die Sieger mit Spezialitäten aus unserer Schatzkiste belohnt, Trostpreise gab es aber auch! Zum Abendessen gab es etwas ganz Besonderes: selbst gemachte Pizza in einem großen Steinofen gebacken. Es schmeckte so lecker, dass sogar die letzten Krümel gegessen wurden. Selbst der hauseigenen Katze hat es gut geschmeckt! Danach folgte eine Nachtwanderung mit anschließender Mutprobe, die alle Kinder erfolgreich bestanden haben. Vor dem Schlafengehen wurde die Schatzkiste geplündert und eine Geschichte vorgelesen.

Donnerstag, 9.2.12
Am Donnerstag bastelten wir nach dem Frühstück Faschingsmasken mit viel Glitzer, die am Abend noch zum Einsatz kamen. Danach gingen wir zur Sternwarte, wo wir viel über Planeten, Landkarten und das Universum gelernt haben.
Zum Mittagessen gab es leckere Schnitzel, danach schrieben wir noch mal in unser Tagebuch und dekorierten unser Wohnzimmer für die abendliche Disko. Außerdem hatten wir noch genügend Zeit für unsere Lieblingsbeschäftigungen Tischtennis spielen und Poporutscherfahren. Nach anfänglicher Schüchternheit kam bei der Disko in unserem Wohnzimmer schnell Stimmung auf und so tanzten bald alle um die Wette. Zum Abschluss gab es noch eine Geschichte und eine Kleinigkeit aus der Schatzkiste.

Freitag,10.2.12
Das Programm am Freitag musste schnell erledigt werden, weil der Bus bereits um 9:30 Uhr auf uns wartete. Das bedeutete, schnell die Koffer packen, Betten abziehen, Zimmer aufräumen, Fundsachen verteilen und überfüllte Koffer zuquetschen. Im Bus freuten wir uns aber alle auf unsere Familien, die uns an der Schule bereits erwarteten. So endete eine tolle und abwechslungsreiche Woche in Violau.

S. Kunkel

   
   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.