"Ausgestopft und zugenäht" content

VARIETE Alraunes wunderbare Welt aus Stoff

ausgestopft 1Am 30. Januar 2013 besuchten die Klassen 5a und 5b mit ihren Klassenlehrerinnen und ihrer Kunstlehrerin Frau Lobina die faszinierende Ausstellung "AUSGESTOPFT UND ZUGENÄHT" im Museum des Wittelsbacher Schlosses in Friedberg.

Am Eingang verwandelten wir uns alle mit extravaganten Kopfbedeckungen und Federboas in Variete- Besucher und mischten uns unter die "ausgestopften Gäste". Präsentiert wurden wunderliche Menschen, die die merkwürdigsten Kunststücke vorführen. Während ein seltsames Publikum "Alraunes Katzenmusik" lauschten, fieberten andere Gäste, wie zum Beispiel Bundeskanzlerin Merkel, am Roulettetisch mit. Zu bestaunen waren Salvador Dali mit seiner menschenfressenden Riesenschlange Gala, ein Messerwerfer, der in die Handtasche seiner "entzückenden" Assistentin zielte, verschiedene Magier oder das Schaumbad des Professors Prinzhorn, der in einen Frosch verwandelt wurde.

Wir waren sehr beeindruckt davon, dass die Künstlerin Stefanie- Alraune Sieben nicht nur die Menschenfiguren dieser Szenerien, sondern auch das riesige Klavier, den Kontrabass, Katzen, Messer und sogar Badeschaum aus Stoff gefertigt hat - eben ausgestopft und zugenäht!

Zum Abschluss verewigten sich viele Kinder im "Kussbuch", das Alraune anstelle eines Gästebuches ausgelegt hatte.

Zurück in der Schule durften die Schüler die kurzen Geschichten ihrer Lieblingsszene nacherzählen.

E. Mühldorfer

   
   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.