Die 4. Klassen auf dem Bauernhof Hibsch bei Familie Bradl content

Drei Schüler der Klasse 4b berichten von ihren Eindrücken:

 Alle vierten Klassen sind zum Bauernhof "Hibsch" am Mittwoch (12.06.2013) gefahren. Es wurden viele Stationen aufgebaut und wir haben uns in Gruppen aufgeteilt. Es gab insgesamt fünf Stationen. Unsere Gruppe ging zuerst an die Station 2. Dort lernten wir unechte Kühe zu melken. Danach waren wir bei der nächsten Station. Wir haben Plakate mit Getreide gemacht.
Dort lernten wir auch einige Getreidesorten kennen, z. B. Hafer, Roggen und Weizen. Dann kamen wir zu einem Bauern. Er brachte uns bei, ein Feld mit Maschinen zu ernten. An der nächsten Station war die Spielestation. Es war so wie Sand, aber es war Mais, ganz viel Mais, so groß wie ein Spielplatz. Dort durften wir spielen. Die fünfte und letzte Station war, dass wir selber Kuhessen herstellten und es den Kühen gaben.
Zum Schluss gab es noch einen Wettbewerb: wer schneller aus Milch Butter macht. Und dann haben wir noch gegessen!

Anna, 4b

 

Auf dem Bauernhof war es toll! Wir haben alles über Getreide und Kühe gelernt. Der Bauernhof hatte ca. 70 Kühe. Mir hat am meisten gefallen, dass wir die Kühe füttern durften. Es gab auch Kaninchen in Käfigen. An der Getreide-Station durften wir uns selber Müsli aus Getreide zubereiten. Am süßesten war es, als wir die Kälber sehen durften. Es gab auch ein Becken voll Mais, in dem wir sogar spielen durften! Für mich war es der beste Ausflug, den wir je gemacht hatten.

Dilcem, 4b

 

Wir waren gestern auf dem Bauernhof. Dort gab es Kühe, Kälber, Hasen und Katzen. Es gab fünf Stationen. An der ersten Station mussten wir Futter für die Kühe mischen. Wie man Kühe melkt, wurde an der zweiten Station erklärt. An der dritten Station haben wir Getreide kennengelernt. Wie ein Feld gesät wird, haben wir an der vierten Station gelernt. Im Mais toben durften wir an der fünften Station. Außerdem durften wir die Kühe und die Kälber füttern und wir durften im Heu herumspringen. Am Schluss gab es noch einen Wettbewerb. Wir mussten solange ein Glas Sahne schütteln, bis sie zu Butter wurde. Wir wurden Letzte. Danach haben wir etwas gegessen. Das war ein schöner Ausflug.

Nico, 4b

   
   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.