Naturerfahrung auf der neuen Streuobstwiese  content

Auf der Südseite des Schulgeländes konnten im Herbst zwanzig Obstbäume gepflanzt werden.

Bagger

Diese Obstwiese ist neben dem Schulgarten ein zweiter Baustein im Bereich des Naturkundeunterrichts und der aktiven Umwelterziehung und dient den Schülern als ein weiteres Beobachtungs- und Experimentierfeld. Die Pflanzung war mit erheblichem Aufwand verbunden. So musste erst die Fläche von wildwucherndem dornigen Gestrüpp befreit und der gesamte, stark durchwurzelte Mutterboden ausgetauscht werden. Nur mit Hilfe der großzügigen Spende des Stiftungsamtes und mit Unterstützung des Schulverwaltungsamtes der Stadt Augsburg konnte dies verwirklicht werden.

Der ehemalige Umweltreferent Herr Schal und der Lechhauser Stadtrat Herr Hinterbrandner stifteten dankenswerterweise die Obstbäume. Bei der Pflanzung durch Fachleute des Amtes für Grünordnung halfen die Schüler der Arbeitsgemeinschaft Natur unter der Leitung von Herrn Greiner tatkräftig mit. Der Schulreferent Herr Köhler dankte bei der offiziellen Einweihung allen Beteiligten und wünschte dem Projekt und der Schillerschule weiterhin gutes Gedeihen.

Baeumchen

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.