Schullandheimaufenthalt der Klasse 7bM  content

Am Montag, den 05. 05. 2014 traf sich die ganze Klasse am Augsburger Hauptbahnhof, denn es war ein besonderer Tag.

Die 7bM würde ins Schullandheim nach Kreuth am Tegernsee fahren. Die Aufregung war selbstverständlich groß. Endlich angekommen ging es in einen großen Saal, wo der Chef schon einladend wartete. Er erklärte uns einige Regeln. Als die Besprechung zu Ende war stürmte jeder auf sein Zimmer, bezog sein Bett und packte den Koffer aus. Nach dem Mittagessen ruhten wir uns noch kurz aus und dann stand auch schon ein zweistündiger Spaziergang an einem wunderschönen Fluss an. Wir machten einen Wettbewerb: Wer baut den höheren Steinturm. Die Jungs gingen als Gewinner hervor. Zurück an der Jugendherberge hatten wir wieder Freizeit, wo die meisten das Trampolin ausprobierten, welches im Garten neben der Tischtennis-Platte, dem Basketball-Korb und dem Fußball-Tor stand. Nach dem Abendessen ging es spaßig weiter. Wir machten einen gemeinsamen Spiele-Abend. Dann ging es leider auch schon schlafen.

Am Dienstagmorgen frühstückten wir und packten unsere Lunchpakete. denn wir hatten etwas Großes vor - das "Survival-Training". Gerhard erzählte uns etwas über das Überleben. Er kannte sich also mit solchen Sachen gut aus, denn er war mal Düsenjäger - Pilot! Wir gingen los, um uns einen Platz im Wald zu suchen. Hier bauten wir einen Unterschlupf aus Daxen und sammelten dünne und dicke Stöcke für das Lagerfeuer um Würstchen zu grillen. Gleich danach spazierten wir weiter um uns abzuseilen. Zurück in der Jugendherberge veranstalteten wir ein Tischtennis- und Badmintonturnier. Es machte viel Spaß! Als es dunkel wurde machten wir eine Nachtwanderung! Dort zeigten wir unseren Mut. Jeder sollte einzeln laufen. Und PLÖTZLICH, lief Fr. Moser nicht mehr hinter uns! Das war sehr spannend, dunkel und etwas angsteinflößend. Als wir zurück kamen, machten wir ein Lagerfeuer an. Es gab Marshmallows!!! Das Feuer war wunderschön im strahlenden Mondschein! Bald gingen wir alle ins Bett und freuten uns auf den nächsten Ausflug!!

Feuer Stangen

Mittwochs kam um 9 Uhr der Bus, welcher uns an den Chiemsee brachte. Dort angekommen stiegen wir auf ein Schiff. Leider fing es langsam an zu regnen, doch das war uns egal. Unser erstes Ziel war die Fraueninsel, welche wir umrundeten. Als nächstes wollten wir auf die Herreninsel, um das Schloss von König Ludwig II zu besichtigen. Endlich angekommen, schlossen wir uns einer Führung an. Das Schloss war riesig, wunderschön und atemberaubend. Nach der Führung gingen wir ins Museum wo wir mehr über König Ludwig Ir. erfuhren. Auf dem Rückweg zum Steg regnete es immer noch wie aus Eimern. Wir fuhren mit dem Schiff und wurden von unserem Bus schon erwartet. Er brachte uns zur Jugendherberge. Dort hatten wir dann etwas Zeit für uns. Dann hatten wir einen Kinoabend geplant. Wir schauten den "Kaufhauscop " an. Der Film war echt lustig. Daraufhin gingen alle sehr müde ins Bett.

Schiff Steine

Am Donnerstag stand unser Kompass Trip an. Bärbel, eine Bergführerin, und ihr großer, süßer Hund kamen. Nach einer theoretischen Einführung gingen wir nach Norden. Eine Gruppe führte uns an. Wir mussten mit dem Kompass einen Schatz finden, welchen eine Mädchengruppe als erstes fand. Zurück im Schullandheim ruhten wir uns ein bisschen aus. Nachmittags liefen wir zu einer Gondel-Station. Das Panorama war atemberaubend. Man sah den ganzen Tegernsee und Mutige, die Fallschirm sprangen. Bergab
ging es zu Fuß. 1600 Höhenmeter runter und das 3 Stunden lang. Zurück in der Jugendherberge aßen wir erst einmal etwas. Danach hatten wir den Disco Raum für uns. Wir tanzten und sangen. Und so ging ein schöner Tag zu Ende.

Der Freitagmorgen war unser letzter Tag im Schullandheim und begann deshalb auch sehr früh. Nachdem wir unsere Zimmer aufgeräumt hatten, gingen wir zum frühstücken. Danach fuhren wir mit Bus und Bahn nach Augsburg. Hier verabschiedeten wir uns noch von unseren Lehrern und Mitschülern und gingen in das Wochenende.

 Plakat

Das war der lange und spannende Einblick in unseren aufregenden und informationsreichen fünftägigen Ausflug nach Scharling am Tegernsee.

Mert , Barbara, Hannah, Gabriel, Niran

   
   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.