Um 18 Uhr kamen wir bepackt mit unseren Eltern an.

Es war schon dunkel und ein bisschen gruselig so alleine in der Schule.

Wir verabschiedeten uns von unseren Eltern und Frau Plank las uns bei Kerzenschein aus "Hinter verzauberten Fenstern" von Cornelia Funke vor.

Danach durchliefen wir verschiedene Stationen, die alle etwas mit dem Buch von Cornelia Funke zu tun hatten.

Abendessen gab es dann auch. Erst jetzt bereiteten wir unsere Schlafplätze vor. Wir richteten es uns kuschlig ein, fast jeder hatte sein Lieblingstier dabei. In unsere Schlafsäcke gekuschelt lasen wir uns gegenseitig vor. Frau Plank erfreute uns noch mit der Gutenachtgeschichte "Die Leute von Swabedoo" und jeder bekam ein weiches, kuscheliges Fellchen, als Zeichen, dass man sich mag.

Natürlich schliefen wir noch lange nicht ein. Einige lasen noch mit ihren Taschenlampen, andere erzählten sich Geschichten.

Am nächsten Morgen spielten wir noch Flüsterpost und erzählten von unseren Träumen. Dann gab es ein gemeinsames Frühstück mit unseren Eltern, die sich natürlich schon sehr auf uns freuten.

Annabell, Chiara, Karolina, Andrea, Simon und Oliver, 3c

   
   
   
   
   
   
© ALLROUNDER