Nachösterliche Feier

Nach den Osterferien feierten die katholischen, evangelischen und syrischen Kinder eine nachösterliche Feier. Nach einer kurzen gemeinsamen Einstimmung durch Frau Beltinger konnten die Schüler in Gruppen vier Stationen besuchen.

In der 1. Station schauten wir uns das Grab Jesu an und legten Blumen dazu.

Die 2. Station hieß "Die Frauen am Grab", die das offene Grab entdeckten und ängstlich wegliefen - bis auf Maria Magdalena ( 3. Station), welche dem auferstandenem Jeus begegnete.

In der 4. Station ging es um zwei Jünger unterwegs nach Emmaus. Auf dem Weg begegnete ihnen ein Mann, den sie zum Essen einluden. Am Brotbrechen erkannten die Jünger, dass es Jesus war.

Bei jeder Station erhielten die Schüler ein Bild, zusammen ergaben diese ein Kreuz.

K. Reinhardt

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.