dass wir, Frau Schuler, selbst Lehrerin an der Schiller-Mittelschule, und Frau Thum, Studienrätin im Förderschuldienst an der Frère-Roger-Schule (Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung), jeden Donnerstag für alle möglichen Anliegen der Schüler/innen und Lehrer/innen der Schillerschule im Einsatz sind.

Ob Stress mit Freunden, Eltern, Mitschülern oder etwas ganz anderes, das Lernen und die Konzentration auf die Schule verhindert, im AsA-Zimmer wird jedem Schüler und jeder Schülerin die volle Aufmerksamkeit geschenkt. Gemeinsam wird nach Lösungen für Schwierigkeiten und Fragen gesucht. Alles Gesprochene wird vertraulich behandelt, außer die Schüler/innen wünschen ein Gespräch mit anderen Personen oder zumindest deren Information.

Auch von Lehrer/innen kann AsA in Anspruch genommen werden. Auf Wunsch wird mit einzelnen Schülern, Gruppen oder ganzen Klassen gearbeitet in Form von Beratungsangeboten, Konfliktgesprächen oder auch Sozialtrainings. Diese Gesprächsangebote haben als Form der Psychohygiene schon die eine oder andere aufgeladene Situation entschärft. Bei schwierigen klassendynamischen Prozessen kann ein Soziogramm angefertigt werden, anhand dessen ungünstige Konstellationen aufgedeckt und bearbeitet werden können. Auch für vielfältige andere Anliegen sind wir aufgeschlossen!

Die Kontaktaufnahme findet persönlich oder auch durch eine schriftliche Nachricht im AsA-Briefkasten am Schwarzen Brett statt.

Wir freuen uns über Interesse an unserem "Alternativen schulischen Angebot"!

S. Schuler und S. Thum

   
   
   
   
   
   
© ALLROUNDER