Unsere Lesepaten

 

kommen in Klassen der Grund- und Mittelschule, um mit den Kindern zu lesen, manchmal auch zu schreiben und zu rechnen.

Sie kommen jede Woche ehrenamtlich und sind eine wichtige Hilfe und Unterstützung für uns Lehrer und vor allem für die Kinder!

Vielen Dank an euch Lesepaten für euer Engagement!!! Ihr leistet einen wichtigen Beitrag, die Lesekompetenz unserer Schüler zu steigern.

Toll!


 

Dieses Jahr wollen wir die Lesepaten selbst zu Wort kommen lassen:

 

Mein Name ist Inge Hochwind.
Ich bin seit acht Jahren Lesepatin. Dieses Schuljahr habe ich mit den Schülern der Klassen 4a, 4b, 4c gelesen. Ich lese gerne mit Kindern, weil ich ihnen Begriffe erklären kann, da im Unterricht die Zeit dazu fehlt. Mir macht es Spaß, mit Kindern zu lesen, weil es mich jung erhält und den Kindern auch Freude macht

Mein Name ist Anni Bramer.
Seit fast acht Jahren wirke ich als Lesepatin an der Schillerschule mit. Erfreulich ist, dass die Kinder der 1. und 2. Klasse gerne an dieser außerordentlichen Lesestunde teilnehmen und auch gerne ein paar Minuten privat plaudern. Mir macht es nach wie vor Spaß, da der Fortschritt ersichtlich ist, zu dem auch ich beigetragen habe.

Seit 7 Jahren bin ich - Irene Stadlmayer - Lesepatin hier an der Schule.
Dieses Jahr hatte ich Kinder aus den Klassen 2c, Sb und 7a für jeweils eine Stunde zum Lesen. Ich finde, Lesen fördert das Erlernen und Verstehen der Sprache und erweitert den Wortschatz. Es ist schön, die Fortschritte der Kinder mitzuerleben.

Mein Name ist Margot Weis.
Seit 5 Jahren bin ich Lesepatin an der Schillerschule. Dieses Jahr habe ich mit Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 a und 3a gelesen. Es macht mir sehr viel Spaß, mit den Kindern zu lesen und auch zu helfen, etwas aus dem Unterricht zu erarbeiten. Die Freude am Lesen zu erwecken, mit Spaß erreichte kleine Fortschritte und Erfolge zu erkennen, zu motivieren und es zu schaffen, sowohl Lob als auch Tadel gerecht zu verteilen, sind Ziele, die mir sehr am Herzen liegen. Sehr gerne werde ich mein Ehrenamt mit viel Freude und Engagement weiterführen, wobei natürlich immer die Schulkinder die Hauptakteure bleiben werden.

Mein Name ist Herr Siegfried Steine.
Ich bin seit acht Jahren Lesepate. Dieses Jahr habe ich in der Klasse 3c mit den Schülern gelesen und auch anderes mehr. Mir macht es Spaß, mit Kindern zu lesen. Aber das allein reicht nicht, wie ich in all den Jahren festgestellt habe. Man muss auch einmal etwas diktieren. Da merkt man, dass Deutsch eine schwere Sprache ist. Da sind oft viele Fehler auszubessern. Auch die Schrift lässt bei vielen zu wünschen übrig. Desgleichen prüfe ich öfter Kopfrechnen, z. B. Multiplikation zweistelliger Zahlen mit einstelligen Zahlen.
Die meisten brauchen viel Nachhilfe, aber meine mickrige Stundenzahl reicht bei weitem nicht. Die meisten Kinder sind sehr lernwillig, aber auch meiner Meinung nach sehr überfordert!

Mein Name ist Therese Riemensperger.
Ich bin seit vier Jahren Lesepatin. Dieses Jahr habe ich in den Klassen 1c, 2b und 3b gelesen. Mir macht es Spaß, mit Kindern zu lesen, weil ich von Kindern lernen kann und es auch unterhaltsam ist.

Klaus Schielke, neu bei uns in diesem Schuljahr ("Noch 21 Jahre, dann bin ich 100!!!''):
Das Lesen ist eine Fähigkeit, die ein ganzes Leben lang von Menschen gefordert wird.
Darum ist es wichtig, dass diese Fertigkeit erlernt, geübt und gepflegt wird. Leider ist den Kindern heute die Freude am Lesen durch viele andere Angebote genommen und das Üben und die Motivation wird nicht als wichtig angesehen. Wie auf vielen anderen gesellschaftlichen Ebenen, bei Sport, Kultur und Wissen, haben eben auch beim Lesen die Erwachsenen die Aufgabe, ihre Kenntnisse weiterzugeben, übernommen. Lesepaten sind darum wie Trainer im Sport, die ihre erworbenen Fähigkeiten an die heranwachsende Generation weitergeben. Es zeigt sich, dass dieses eine große Aufgabe ist. Können und Motivation müssen geweckt werden. Das kann ein Lesepate bewirken.


 

Haben Sie Spaß am Lesen und sind bereit, eine Stunde Ihrer Zeit zur Verfügung zu stellen? Dann melden Sie sich doch bei uns!

 

Schillerschule Augsburg- Lechhausen
Schackstr. 36
86165 Augsburg

Tel.: 0821-3249675
Ansprechpartnerin: Frau Winter
Freiwilligenzentrum Augsburg
Philippine-Welser-Str. 5a
86150 Augsburg

Tel.: 0821- 450422-21
Ansprechpartnerin: Frau Wachter

Die "Lesepaten" sind ein Projekt im "Bündnis für Augsburg", initiiert vom Seniorenbeirat und getragen vom Freiwilligenzentrum. Das Freiwilligenzentrum in Augsburg schult und berät die Lesepaten vor ihrem Einsatz.

A. Winter

   
   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.