Mit der Hilfe von Messrad und Maßstab, von Fuß und Klafter blieb den Kindern kaum eine Ecke der Kirche verborgen. Auch geometrische Formen galt es zu entdecken.

B. Fröhlich

Mathe Kirche 01

Einige Schülerinnen und Schüler erzählen von ihrer Erkundung:

 

Wir waren in der Kirche. Anstatt zu beten haben wir Mathematik gemacht.

Katrin 4b

 

Wir besuchten die Ulrichskirche. Dort lernten wir die römischen Zahlen. 2016 schreibt man so: MMXVI.

Niko 4b

 

Mathe Kirche 03                                                                              Mathe Kirche 04

 

Heute waren wir in der Kirche und haben die Länge und die Breite gemessen. Zum Schluss, als Höhepunkt der Führung, haben wir die Höhe gemessen. Habt ihr eine Idee, wie?
Lösung: Wir ließen einen mit Gas gefüllten Luftballon an einer Schnur steigen, bis er an der Decke war. Jetzt konnten wir die Länge der Schnur messen.

Farisa 4b

 

Meine Klasse und ich waren in der Ulrichskirche. Wir fanden dort viele symmetrische Figuren. Mit meiner Freundin durfte ich die Höhe, die Breite und die Länge schätzen und danach messen. Ganz zum Schluss ließ Frau Fröhlich den Luftballon mit einer Karte im Freien steigen. Das war toll!

Edonisa 4b

Mathe Kirche 02                                       Mathe Kirche 05

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.