JaS Logo kleinDiakonie 3

Jugendsozialarbeit an Schulen

 

Das Schuljahr geht zu Ende ....

... und nach neun langen Wochen Schule seit den Pfingstferien stehen endlich die Ferien vor der Tür. Ich hoffe mit Euch auf viel Sonne nach dem verregneten Frühjahr!

Wie immer an dieser Stelle einen großen Dank an Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, für die vielen Gespräche, für das Vertrauen und Eure nette und freundliche Art. Ein Dank natürlich auch an die Eltern und die Lehrkräfte für die gute Zusammenarbeit.

Neben den Einzelgesprächen habe ich auch dieses Jahr für Euch wieder ein paar interessante Projekte organisiert. Neben Mobb-Stopp für die 4. Klassen waren es dieses Jahr wieder SuPrA mini für die 3. Jahrgangsstufe und das Projekt SchiNe für die Viertklässler. ...

Und dann natürlich schöne Ferien! Habt eine gute Zeit! Wir sehen uns im Herbst wieder.

Gut entspannt und mit Freude auf ein neues spannendes Schuljahr.

Viele Grüße, Frau Mayr


JaS 01Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern, liebe Lehrkräfte,

am Ende des Schuljahres ist es wieder Zeit für einen kleinen Rückblick. Als Jugendsozialarbeiterin der Mittelschule führte ich viele Gespräche mit Jugendlichen, Eltern und Lehrkräften, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Dafür vielen Dank, ...!

Daneben fanden größere und kleinere Projekte statt, von denen ich einige herausgreifen möchte.

"Gemeinsam stark" hieß es zu Beginn des Schuljahres für die 5. Klassen. Mit Kennenlernspielen und dem Teamspiel Fröbelturrn wurde der Grundstein für eine gute Klassengemeinschaft gelegt. Nebenbei konnten sich SchülerInnen und ich gegenseitig "beschnuppern".

In der 5b gestalteten die Praktikantin Fenja Jeising und ich drei Einheiten zu den Themen Kommunikation, Gefühle, Kooperation. Highlight war sicherlich das Bauen einer "Eierflugmaschine", die wir dann aus dem Fenster im ersten Stock Riegen ließen. Leider hat keines der Eier überlebt, aber die Zusammenarbeit im Team und der Spaß waren viel wichtiger.

Außerdem unterstützten externe Partner bei der Projektarbeit. Von der Brücke e.V. kamen Frau Schüürmann zum Thema Cyber-Mobbing (7a und 8b) sowie Herr Malki und zwei HEROES zum Thema Ehre, Werte und Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen (8b und 8dM). Eingeladen wurde im Rahmen der Suchtprävention in den 8. Klassen auch die Kriminalpolizei Augsburg, die die SchülerInnen aufklärte zu Gefahren und der Rechtslage der legalen und illegalen Drogen. In meinem Teil war es mir neben Input zur Suchtentstehung wichtig, mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen über den eigenen Konsum (von Drogen, Medien, etc.) mit dem Ziel, dass sie Bedürfnisse reflektieren, die hinter dem Konsum stehen und eine Vielfalt von Handlungsmöglichkeiten entwickeln.

Mit den gemachten positiven Erfahrungen freue ich mich auf das neue Schuljahr

und wünsche nun allen eine schöne und erholsame Ferienzeit!

Katharina Lang

JaS 02

 

Antonie Mayr

Dip!. Sozialpädagogin (FH)
Telefon: 0821-324-9679
Mobil: 0172 / 706 55 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Offene Sprechstunde:
Mittwoch: 11:30 - 13:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Schülersprechstunde:
Mittwoch in der Pause

Kathrin Lang

Dipl.-Pädagogin (Univ.)
Tel.: 0821 / 324-9674
Mobil: 0172 / 706 55 29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Offene Sprechstunde:
Dienstag: 11 :30 - 13:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Schülersprechstunde:
Montag: 10:10 - 10:35 Uhr

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.