Im Rahmen der

Kooperation Kindergarten – Schule

besuchte Frau Fischer, die Leiterin des Kindergartens „Unsere liebe Frau" mit ihren Vorschulkindern alle ersten Klassen unserer Schule.
Frau Fischer brachte uns ein eindrucksvolles Bilderbuch mit, das sie uns vorlas und Dias dazu zeigte.


Wie die Sonne in das Land Malon kam

Das Land Malon war ein dunkles, trauriges Land. Alle Menschen wohnten alleine in Häusern, die mit hohen Mauern umgeben war. Jeder misstraute dem anderen und war ihm neidig. Keine Sonne erhellte das Land. Alles war dunkel.

 VorKindern(Wenn du auf das Bild klickst, wird es groß)

Bis ein Fremder kam.

Er erzählte von der Sonne, von Wärme und Licht, von Knospen und Blüten, von Blumen und dem grünen Gras, von Vögeln und lachenden Kindern.

Nun kamen die Malonen aus ihren Häusern, setzten sich zusammen und hörten ihm zu.

Eines Tage zog der Fremde wieder weiter.

Wer sollte ihnen jetzt von Wärme und Licht erzählen?

Sollten sie sich wieder in ihren Häusern verkriechen.

Nein!

Das hätte sie wieder so einsam gemacht. Beisammen sein, miteinander reden und essen, einander helfen ist schöner. So blieben sie zusammen und arbeiteten miteinander. Jeden Morgen  riefen sie gemeinsam nach der Sonne.

Da - eines Tages passierte das Wunder.

Es wurde hell und heller.

 

stehend Dia

 

   
   
   
   
   
   
© ALLROUNDER