Berufe hautnah erleben - Betriebe erkunden

Ausbildungsstelle finden

 

(SCN)  Unter diesem Motto bot sich für die Schülerinnen und Schüler aus den 8., 9. und 10. Klassen gleich nach den Weihnachtsferien die Gelegenheit, bei zwei Praxistagen in Bauberufen und im Sanitärbereich zu schnuppern und ein Hotel zu erkunden. Kurz nach den Faschingsferien gab‘s dann den Schnupperunterricht an den Berufsfachschulen für Kinderpflege, für Sozialpflege und für Ernährung und Versorgung und ein Bäckerei-Jobcasting.


Maurer 1

Am 13. Januar fand ein Bau-Jobcasting bei der Bauinnung statt.

Dies nutzen sieben Schüler um die Berufe

  • Maurer,
  • Fliesenleger und
  • Stuckateur

auszuprobieren und sich anschließend bei Firmenchefs und Ausbildern über diese und weitere Bauberufe zu informieren.

Außerdem konnten sie mit den Betrieben Termine für ein Praktikum verabreden, um sich für Ausbildungsstellen zu bewerben.


Installateur Gruppe

Am 19. Januar fuhren zwölf Schüler zur Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und Spengler und erhielten einen praktischen und theoretischen Einblick in den Beruf

  • Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- Klimatechnik,

der sich um unser Wasser und unsere Heizung kümmert. Außerdem konnten sie die Arbeiten des

  • Klempners (in Bayern wird er Spengler genannt)

bewundern, der passgenaue Teile aus Blech zum Beispiel für Dächer und Dachrinnen anfertigt.

Mit einem Herz aus Kupfer konnte jeder anschließend „glänzen“.

Mehrere Schüler sind durch diese Erfahrungen auf den Geschmack gekommen, haben sich sofort als Anlagenmechaniker SHK beworben und nun gute Chancen auf eine Ausbildungsstelle.

 

Installateur 1 Installateur 2 Installateur 3

Zwei Tage später erkundeten fünfzehn Schülerinnen und Schüler das Hotel Ibis und lernten nicht nur das Hotel genau kennen sondern auch die verschiedenen Aufgaben dort.

Vor allem erfuhren sie, welche Voraussetzungen für eine Ausbildung zu

  • Hotelfachfrau/mann

nötig sind, wie es um die Beschäftigungschancen und die Zukunftsperspektiven steht … und wie und wann sie sich bewerben müssen.


Am 22. Februar erlebten zwölf Schüler einen Vormittag Unterricht an den Berufsfachschulen für

  • Kinderpflege, für
  • Sozialpflege und für
  • Ernährung und Versorgung

am Predigerberg.

Sie erhielten Einblick in den dortigen Unterricht und wichtige Informationen von Lehrkräften und Schülern über die Ausbildung an der Schule und die Praxiseinheiten in diesen drei Berufen.

Damit fällt die Entscheidung leichter, ob eine schulische Berufsausbildung und dieser Bereich das richtige ist.


Am 23. Februar bot die Bäckerei Konditorei Wolf ein Jobcasting für

  • Bäcker,
  • Konditor und
  • Fachverkäufer.

Neun Schülerinnen und ein Schüler unserer Schule nahmen daran teil, bucken Brezen oder Cupcakes, dekorierten sie und formten Marzipanmäuse.

Im Verkauf lernten sie eine Filiale kennen, bereiteten Cappuchino und Kaffee zu … .

Mehr als die Hälfte der Schüler fanden Gefallen daran und meldeten sich sofort für ein Praktikum an.

Dadurch können die Schulabgänger vielleicht noch eine Lehrstelle im Herbst bekommen und die anderen sich und den Beruf ausprobieren und für das nächste Jahr Chancen schaffen.

 

Baecker 1 Baecker 2 Baecker 3 h Baecker 4 Baecker 5 Baecker 6

 

Friederike Schneider, Vertiefte Berufsorientierung (VBO)

 

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.