Unser Besuch im Römischen Museum

 Unsere 4. Klasse besuchten das "Römische Museum" - und davon gab es viel zu berichten.

 


Klasse 4b

Text

Dominik, Klasse 4b

Am 03.12.04 besuchten wir das Römische Museum. Nachdem wir dort angekommen waren und uns einige Zeit selber umschauen durften, machte Herr Hahn vom Museum noch eine Führung mit uns.

Er erklärte uns, wie die Soldaten ihre Waffen, Wurflanze, Schwert und Dolch benutzten, und zeigte uns, was die verschiedenen Symbole auf den Grabsteinen bedeuteten.

Vortrag 3 Herr Hahn erklärt wie die Römer ihre Waffen benutzen.  Vortrag 2

 

In einem Schaukasten sahen wir Ausgrabungen wie Schmuck und Besteck. Dabei erfuhren wir, dass die Frauen sich ganz hell schminkten um vornehm zu wirken.
Am Ende hörten wir noch, wie eine römische Therme funktionierte.

Am lustigsten war, als Nadine, Nathalie, Bünjamin und Martin wie Römer gekleidet wurden.


Klasse 4a

Am 27. April sind wir mit der ganzen Klasse ins Römische Museum gefahren. Am Moritzplatz sind wir aus der Straßenbahn gestiegen und noch bis zum Römischen Museum gelaufen. Zuerst haben wir unsere Jacken ausgezogen und aufgehängt. Vor der Tür hat uns Herr Hahn schon erwartet.

PferdekopfDann sind wir reingegangen und Herr Hahn hat uns eine römische Rüstung gezeigt. Er hat uns von den Soldaten erzählt und ein paar Stücke der Kleidung waren auch gefälscht, z.B. das Holz. Herr Hahn hat uns gezeigt, wie die Soldaten sich anziehen und verteidigen. Danach hat er vorgeführt, wie man ein Schwert hält. Das Interessanteste an der Rüstung waren das Schwert und der Dolch.

Als nächstes hat uns Herr Hahn zu dem Kopf eines römischen Pferdes geführt, es war etwas aus Gold. Er hat uns gesagt, dass das Gold über 2000 Jahre alt ist und deshalb jetzt eine bronzene Farbe hat.

Dann sind wir zu einem Grabstein gekommen. Herr Hahn hat uns übersetzt, was darauf stand. Dort war eine Familie gestorben. Früher wurden die Menschen neben der Straße begraben.
Wir sind dann noch zum römischen Schmuck gegangen und haben ihn angeschaut. Er hat vielen gut gefallen.

Vortrag

Später hat uns Herr Hahn noch römische Kleider gezeigt. Drei Kinder, Lisa, Sokol und Hilmi durften diese Kleider anziehen. Frau Folge und Frau Hauser haben auch Fotos davon gemacht. Die römischen Frauen durften ihre Knie nicht zeigen, nur die Männer.

Dann ging es weiter und Herr Hahn hat uns noch ein römisches Haus gezeigt und erklärt. Dort haben sie Sport gemacht, geduscht, eingekauft, gebadet und sind in die Sauna gegangen.

Am Ende dachten wir, dass eine halbe Stunde vergangen ist. Aber es war mehr als eine Stunde. Das Museum war sehr groß und wir haben uns überlegt, warum diese Bilder auf den Wänden sind. Aber als uns Herr Hahn erzählt hat, dass es früher eine Kirche war, haben wir es gewusst.

Uns hat es allen sehr viel Spaß gemacht, weil wir dort sehr schöne Sachen gesehen und viel gelernt haben.

Unterschriften

   
   
   
   
   
   
   

Kontakt  

Schillerschule
Augsburg-Lechhausen

Schackstraße 36
86165 Augsburg
Tel.: 0821 324-9675 
Fax: 0821 324-9680 

An Unterrichtstagen ist das Sekretariat
von 7:15 Uhr bis 12:30 Uhr besetzt.

   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.