Unser Schullandheimaufenthalt in Dinkelscherben

vom 23. - 27. Januar 2006 

 

Unsere Klasse war im Schullandheim. Ich fand es sehr interessant. Wir haben viel Neues erfahren. Besonders hat mir gefallen, dass wir immer nach dem Frühstück in den Wald gegangen sind. Einmal waren wir in der Pferdeklinik. Dort gab es verschiedene Ponys und Pferde und wir durften reiten. Wir waren auch jeden Tag im Schwimmbad.

Inna Yavorski 3a

Am Dienstag haben wir angefangen einen Vogel zu basteln. Wer fertig war, durfte schwimmen gehen. Im Wald trafen wir auf sechs Rehe. Sie sind weggelaufen, als sie uns gehört haben.

Richard Schlecht 3a

Zeichnung Kicker

Am besten hat mir der Kicker gefallen. Mit meinen Zimmerfreunden konnte ich täglich spielen. Ich habe mich verletzt und konnte nicht mitwandern. Zum Glück hatte ich viele Freunde, die mich gestützt haben und Frau Hauser hat mich beschäftigt, wenn mir langweilig wurde. Wir waren auch im Pferdestall. Dort gab es ein Pferd, das hieß Tiamo. Wir durften auf einem ca. 30 Jahre alten Pferd reiten.

Raphael Isemann 3a

Reiten

Am besten hat mir gefallen, dass Johannes Fröhlich zu uns gekommen ist. Er war mit uns beim Wandern und in der Pferdeklinik. Außerdem hat er mit uns Uno gespielt. Beim Schwimmen hat er mit mir Ball gespielt.

Hazal Özdes 3a

Glatt

Im Wald mussten wir sehr vorsichtig laufen, weil alle Wege stark vereist waren. Wir entdeckten im Schnee Reh- und Hasenspuren und sogar ein paar Hasenboller. Durch unseren Lärm schreckten wir 6 Rehe auf Am Donnerstag erkundeten wir den Waldlehrpfad.

Jennifer, Nicole, Silvia 3a

 Zeichnung Hirsch

 

   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.