TitelEin Verkehrssicherheitsprogramm des ADAC

zusammen mit Michelin und Opel

 

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche (vorher war es das Fahrradturnier) stellte der ADAC Mitarbeiter und Material zur Verfügung um die Schüler der 5. Klassen zu befähigen, sicher und verantwortungsbewusst am Straßenverkehr teilzunehmen.

Jüngere Kinder sind nämlich noch nicht in der Lage, die Geschwindigkeit eines sich nähernden Fahrzeugs richtig einzuschätzen. Oft glauben sie, dass ein solches Fahrzeug ebenso wie ein Fußgänger einfach sofort stehen bleiben kann.

erlaufen

Um zu erkennen, dass das nicht stimmt, begannen wir zunächst bei uns selbst. Wir stoppten aus vollem Lauf an einer Ziellinie und mussten schnell feststellen, dass wir nicht sofort anhalten konnten. Noch länger dauerte es, als wir auf ein Flaggenzeichen hin anhalten mussten, also nicht wussten, wo wir "bremsen" sollten.

 

 

Daraus entwickelten wir die lebenswichtige Formel über den Anhalteweg:

 

Anhalteweg

Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg

 

Die so "erlebte" Formel wurde im nächsten Schritt auf das Auto übertragen:

Jeder sollte mit einem Hütchen am Fahrbahnrand die Stelle markieren, an der er das Anhalten des Autos erwartete. Bei diesem Versuch verschätzten wir uns gewaltig, denn das bremsende Auto schlitterte an allen Hütchen vorbei!

Ein Fußgänger an der Stelle der Hütchen hätte keine Chance gehabt!

Zum Abschluss durfte jeder von uns im Opel-Corsa des ADAC (mit Gurt gesichert und wo erforderlich mit Sitzerhöhung) mitfahren und auf ein Zeichen hin selbst bremsen. Dabei spürten wir am eigenen Leib die Kräfte, die beim Bremsen auftreten und wie weit das Auto trotz Vollbremsung noch fuhr.

Corsa

R. Koller

   
   
   
   
   
   
   

Kontakt  

Schillerschule
Augsburg-Lechhausen

Schackstraße 36
86165 Augsburg
Tel.: 0821 324-9675 
Fax: 0821 324-9680 

An Unterrichtstagen ist das Sekretariat
von 7:15 Uhr bis 12:30 Uhr besetzt.

   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.