Frau Stark-Richter (2000 - 2008)

Frau Ulrike Stark-Richter wechselte zu Beginn des Schuljahres 2007/2008 als Rektorin an die Werner-von-Siemens-Grundschule. Seit dem Schuljahr 2000/2001 war sie als Konrektorin an unserer Schule tätig.

Die folgende Würdigung - verfasst von G. Breunig -  ist  dem Jahresbericht 2007 entnommen:

Sie wird uns fehlen

Es war vor nunmehr gut acht Jahren,

Da war es amtlich zu erfahren,

Gesucht wurde ein Konrektor

Für unsere Schule, weil zuvor

Im Leitungsteam entstanden war

Eine Lücke, doch fast ein Jahr

War die Stelle dann vakant,

Bis eine Nachfolgerin sich fand.

Dann war komplett wieder die Runde,

Als dritte jetzt im Leitungsbunde

Ernannt nun Frau Stark-Richter war,

Und schnell war jedem sonnenklar,

Warum auf sie gefallen die Wahl,

Das war nun einmal ideal:

Bei einem Dutzend Grundschulklassen

Da konnte einfach sie nur passen!

Sie ging ans Werk ganz vehement,

Engagiert und kompetent,

Hat schnell sich bei uns eingelebt,

Wir haben staunend es erlebt,

Ein jeder hat' s sofort entdeckt:

In Einklang brachte sie perfekt

Konrektorat und Klassenzimmer,

Ja, das gelang ihr wirklich immer,

Tag für Tag, stets mit Bravour,

Oft man sich fragt', wie macht sie's nur?

stark richter

Klassenleitung in drei/vier,

 Die Kinder fühlten sich wohl bei ihr,

Wurden gefordert und gefördert,

Oft schon wurde es erörtert,

Wie wichtig diese Kombination,

Verbunden mit dem richt' gen Ton,

 

Der die Atmosphäre prägt

Und das Gesamtgeschehen trägt.

Deutlich war es zu verspüren:

Ihre Schüler klug zu führen,

Mit Wohlwollen und Konsequenz,

Mit Engagement und Kompetenz,

Verstand sie glänzend Tag für Tag,

Das sei hier ausdrücklich gesagt.

Sie ist dynamisch, kreativ,

für Neues offen, innovativ,

Stets kompromissbereit, loyal,

Im Team ganz einfach ideal.

 

Als Ansprechpartner jederzeit

Stand sie mit Rat und Tat bereit,

Wenn drückte hier und dort der Schuh,

Stets hörte aufmerksam sie zu,

Hat schnell dann das Problem erkannt

Und energisch gleich gebannt.

 

Und wurd's mal richtig turbulent,

Behielt sie ruhig und kompetent,

Gelassen und mit viel Geschick

Stets souverän den Überblick.

Ganz einfach war das sicher nicht,

Steht Tag für Tag man in der Pflicht,

Man manchmal kaum bewältigen kann

Die Aufgaben, die stehen an,

Doch hat's bei ihr das nie gegeben,

Wir konnten täglich es erleben,

Wenn bei der Fülle, die zu tun

Auch selten Zeit blieb auszuruh'n.

 

IIhr ist bestimmt schon heute klar,

So wird’s auch sein im nächsten Jahr

 

In Hochzoll im Rektorat.

Zu Ende geht die Schiller-Zeit,

Sie macht sich sicher schon bereit

Für ihren neuen Wirkungskreis.

Vielleicht hat sie bereits - wer weiß -

Konkrete Pläne und Ideen.

Man wird bestimmt es bald schon sehen.

Sie ist die Richtige am richtigen Ort,

Sehr schnell wird man es merken dort.

 

Wir werden sicher sie vermissen,

Nicht bloß, weil wir zu gut nur wissen,

Was sie für uns geleistet hat,

Großartig war es, in der Tat!

Dafür wir alle danken ihr,

wir haben allen Grund dafür.

 

Und für den neuen Abschnitt jetzt

Wünschen nun zu allerletzt

Schüler, Lehrer, Elternschaft

Ganz viel Schwung,

Elan und Kraft!

   
   
   
   
   
   
   
© 2012 Schillerschule Augsburg-Lechhausen Alle Rechte vorbehalten.